Bei einem Tanzabend kam sich das junge Paar näher

Zurück zur Startseite 11. Dezember 2013

Wallsbüll: Johannes und Christel Bussmann, geborene Herzog, feiern heute ihre Diamantene Hochzeit. Sie wurden bei frostigem Wetter vor 60 Jahren in der Kirche in Medelby getraut.
Kennen gelernt hatten sie sich drei Jahre zuvor in Medelby, wo Johannes bei Schlachtermeister Iversen in die Lehre ging. Mit seiner 200er Zündapp musste der junge Mann die Räucherwaren der damals weit verbreiteten Hausschlachtungen zu den Kunden fahren – auch zu Familie Herzog. Christel war sehr angetan von dem jungen Mann, musste aber zunächst schimpfen, weil eine Blutwurst dem rasanten Fahrstil des Schlachters nicht gewachsen war und beschädigt wurde. Beim nächsten Tanzabend aber kam man sich schnell näher.
1958 legte Johannes die Meisterprüfung ab und wollte eine Metzgerei gründen. Das Gasthaus in Wallsbüll hatte keinen Nachfolger und so wurde das Ehepaar Bussmann gefragt, ob es den Landgasthof mit Viehwaage pachten wolle. Das war genau das, was Christel immer wollte. Später wurde das Anwesen gekauft und um Fremdenzimmer erweitert. Im Jahr 2000 konnten die Wirtsleute ihr über Wallsbülls Grenzen hinaus bekanntes Haus an Tochter und Schwiegersohn übergeben.
Seit 35 Jahren singt Johannes im Flensburger Handwerkerchor. Christel hat stets gestrickt und versorgt ihre Familie noch immer mit Strümpfen. Ein Rezept für eine lange Ehe sei, miteinander zu reden und nicht gleich das Handtuch zu werfen. Gefeiert wird heute mit den zwei Kindern, vier Enkeln, zwei Urenkeln, Nachbarn und Freunden. rmw

Veranstaltungen