Zurück zur Startseite

Pflanzung blütenreicher Gehölze auf drei Knicks

Im Rahmen des Projektes Naturstadt – Kommunen schaffen Vielfalt sind drei Knicks im Gemeindegebiet zunächst von der dominanten und nicht heimischen Spätblühenden Traubenkirsche befreit worden. Anschließend sind verschiedene heimische und blütenreiche Gehölze wie u.a. Roter und Schwarzer Holunder, Weißdorn, Schlehe, Hasel, Hundsrose und Heckenkirsche sowie Vogelkirsche und Wild-Apfel gepflanzt worden. Die blütenreichen Gehölzarten bieten schon relativ früh im Jahr (wie die Schlehe) eine Nahrungsquelle für Insekten. Zusätzlich sind die Früchte z.B. von Holunder, Vogelkirsche, Hasel und Wild-Apfel für Vögel und verschiedene Säugetierarten von Bedeutung.

Damit sich die neu gepflanzten Gehölze geschützt entwickeln können, wurde der Knick mit einem Wildschutzzaun eingezäunt. Zusätzlich muss die Spätblühende Traubenkirsche immer wieder regelmäßig entfernt werden, da diese ansonsten die anderen Gehölzarten unterdrücken wird.

Die auf diese Weise naturschutzfachlich aufgewerteten Knicks befinden sich in räumlicher Nähe zu weiteren Flächen die bereits eine große Bedeutung für den Naturschutz haben. Dadurch sind die durchgeführten Maßnahmen eine wichtige naturschutzfachliche Ergänzung.

Veranstaltungen

  • Laternelaufen

    • Samstag, 22.10.2022
      Von 19:00 bis 22:00 Uhr
    • Die Freiwillige Feuerwehr Wallsbüll veranstaltet ihr traditionelles Laternelaufen für die Kinder.

  • Fahrbücherei

    • Donnerstag, 27.10.2022
    • Hooge Ackern, An der Wallsbek 27 und Gasthaus Bussmann

  • Fahrbücherei

    • Donnerstag, 24.11.2022
    • Hooge Ackern, An der Wallsbek 27 und Gasthaus Bussmann