Neues Feuerwehr-Schmuckstück sorgt für mehr Sicherheit

Zurück zur Startseite 24. Mai 2012
R.M. Weiner

R.M. Weiner

Wallsbüll: Es sei schon immer guter Brauch gewesen, eine bedeutende Neuanschaffung wie das neue Staffellöschfahrzeug (StLF 10/6) seinen Nachbarn zu zeigen, meinte Bürgermeister Werner Asmus in seiner Ansprache. Zur Vorstellung des neuen Feuerwehrfahrzeugs der Gemeinde Wallsbüll waren zahlreiche Vorstände der Nachbarwehren aus Handewitt, dem Amt Schafflund sowie Ehrengäste aus Vereinen und Verbänden gekommen.

Asmus brach bei dieser Gelegenheit eine Lanze für den viel gescholtenen Feuerwehrbedarfsplan, der in einem Punktesystem die Gefährdungslage vor Ort sowie die Abdeckung mit der vorhandenen Ausrüstung darstellt. Das alte Wallsbüller Fahrzeug offenbarte dabei Lücken, die von den Nachbarwehren abgedeckt werden mussten. Jetzt, mit der Neuanschaffung des wasserführenden Fahrzeugs, können die Wallsbüller Kameraden auch bei schlechter Tagesverfügbarkeit kraftvoll angreifen. Gemeindewehrführer Rainer Andresen freute sich dennoch, dass seit der Übergabe des neuen Fahrzeugs acht neue aktive Mitglieder Antrag auf Aufnahme in die Wallsbüller Wehr gestellt haben. Das werde in Zukunft mit der modernen Ausrüstung zu einer höheren Schlagkraft der Wehr führen. Der stellvertretende Amtsvorsteher, Medelbys Bürgermeister Günter Petersen, gratulierte der Gemeinde und der Feuerwehr zu “so einem tollen Fahrzeug”. Im Anschluss folgte die Taufe, bei der Taufpatin und Feuerwehrfrau Thekla Dethlefsen-Harksen ein Glas Sekt über das Fahrzeug goss und den Wunsch aussprach, Fahrzeug und Besatzung mögen stets heil von ihren Einsätzen heimkommen. Anschließend hatte die Bevölkerung die Gelegenheit, das neue Fahrzeug zu besichtigen. Die Feuerwehrleute demonstrierten in zwei Manövern, dass sie ihr neues Schmuckstück bereits bestens beherrschen.
Flensburger Tageblatt 24.5.2012

Foto und Artikel rmw (R.M. Weiner)

Nikolaus

Veranstaltungen

  • Der Nikolaus kommt

    • Samstag, 07.12.2019
      Ab 14:30 Uhr
    • Bei Saft, Kakao, Kaffee und Kuchen warten wir gemeinsam mit deinen Eltern und vielleicht auch Oma und Opa auf den Nikolaus.