Zurück zur Startseite

Sitzung Haupt- und Finanzausschuss

Sitzung Haupt- und Finanzausschuss

Datum/Zeit
11.12.2018
Ab 16:30 Uhr

Veranstaltungsort
Amtsverwaltung

Veranstalter
Gemeinde Wallsbüll


Tagesordnung

  1. Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
  2. Beratung und Beschlussfassung über Einwände zum Protokoll vom 04.09.2018
  3. Eingaben und Anfragen
  4. Änderungsanträge
  5. Beratung und Beschlussfassung über die Nichtöffentlichkeit von Tagesordnungspunkten
  6. Bericht des Ausschussvorsitzenden
    – Einwohnerfragestunde –
  7. Rückblick auf das Haushaltsjahr 2018 mit Bericht über Stand der Rücklage und Verbindlichkeiten
  8. Beratung und empfehlende Beschlussfassung über den Ein- und Ausgabeplan 2019 der Kameradschaftskasse der Feuerwehr
  9. Beratung und empfehlende Beschlussfassung über die Bezuschussung der Vereine und Verbände
  10. Beratung und empfehlende Beschlussfassung über die Senkung der Abwassergebühr
  11. Beratung und empfehlende Beschlussfassung über die Haushaltssatzung für das Jahr 2019
  12. Beratung und empfehlende Beschlussfassung über die Durchführung einer Einwohnerversammlung
  13. Beratung und empfehlende Beschlussfassung über die Aufstellung eines Dorfentwicklungsplanes
  14. Beratung und empfehlende Beschlussfassung über den Erlass einer Entschädigungssatzung der Gemeinde Wallsbüll
  15. Beratung und empfehlende Beschlussfassung über die halbjährliche Auszahlung von Sitzungsgeldern in einer Gesamtsumme
  16. Verschiedenes

Veranstaltungen

  • Sitzung der Gemeindevertretung

    • 17.12.2018 Ab 19:30 Uhr
    • Themen sind u.a. die Abwasserbeitrags- und Gebührensatzung, die Bezuschussung von Vereinen und Verbänden, die Haushaltssatzung für 2019, die Beratung über die Durchführung eine Einwohnerversammlung, der Dorfentwicklungsplan und die Anschaffung von zwei digitalen Geschwindigkeitsanzeigen.

  • Fahrbücherei

    • 10.01.2019
    • Hooge Ackern, An der Wallsbek 27 und Gasthaus Bussmann

  • Dorfreinigung

    • 23.03.2019 Ab 13:30 Uhr
    • Danach lassen wir diesen zweistündigen Dienst an der Umwelt bei Grillwurst und Freigetränken ausklingen.